Site-specific Choreography

 

4-5h pro Tag, 5 Tage

Zielgruppe: Fortgeschrittene und Profitänzer/ -Performer

 

Jeder Ort hat seinen eigenen Charakter – durch die Wirkung der Architektur, durch die Geschichte des Ortes und durch seine alltägliche Nutzung. Durch seine Materialität, seine Form und seine Maße gibt der Raum Möglichkeiten, aber auch Einschränkungen der tänzerischen Nutzung vor.

Jede Bewegung hat eine Aussage, die mit der Wirkung des Raumes korrespondieren oder ihr widersprechen kann. In diesem Dialog wird der Ort zum Partner, der Bewegung initiiert oder hemmt, die Aussagen des Tanzes verstärkt oder negiert und damit eine zusätzliche Bedeutungsebene schafft.

 

Dieser Kurs beschäftigt sich mit den Möglichkeiten, einen vorhandenen Raum choreographisch zu erschließen – eine Treppe, ein Mauerstück, ein Dachgeschoss, einen öffentlichen Durchgang...

 

Anhand von Beispielen erörtern wir grundsätzlich zu stellende Fragen und gewinnen in improvisatorischen Übungen Mittel zur Bewegungsfindung.

Jeder Teilnehmer wird mehrfach an einem selbst gewählten Ort des Geländes durch einen eigenen improvisatorischen und choreographischen Prozess geleitet. Der tägliche Austausch vermittelt einen umfassenden Einblick in die möglichen Herangehensweisen sowie die Wahl der choreographischen Mittel.


 

Choreographie- Einblicke und Grundlagen

 

3h pro Tag, 5 Tage

Zielgruppe: mit Bühnen- oder Bewegungserfahrung;

max. Teilnehmerzahl: 10

 

Dieser Kurs richtet sich an alle, die eine Performance mit Bewegung verbinden wollen – z.B. als Teil eines Theaterstücks, im Rahmen eines Musikvideos oder Band-Konzertes. Mit einfachen Mitteln lernen die Teilnehmer:

  • interessantes Bewegungsvokabular zu entwickeln
  • Überraschungsmomente und „Hingucker“ einzubauen
  • spannende Konstellationen im Raum zu schaffen
  • die Musik auf verschiedene Arten zu nutzen
  • zu einer schlüssigen Gesamtdramaturgie zu finden

An jedem Kurstag werden gemeinsam die Grundlagen zu einem dieser Schwerpunkte erforscht und zusammengefasst. Jeder Teilnehmer entwickelt eine kurze Choreographie, die am Ende des Workshops präsentiert wird. 


 

Körperbewusstsein & Improvisation

 

2h pro Tag, 5 Tage

 

Zielgruppe: mit Bewegungserfahrung

 

In diesem Kurs erforschen wir die Möglichkeiten körperlicher Bewegung mit Elementen aus Feldenkrais, Bartenieff Fundamentals und Yoga in Kombination mit mentalen Vorstellungsbildern.

Durch das Aufweichen gewohnter Muster erweitert sich unser Bewegungsrepertoire, während der Einsatz der Vorstellungskraft die Ausdrucksfähigkeit steigert. An jedem Kurstag bewegen wir uns ausgehend vom Fokus auf eine bestimmte Körperregion oder Funktionsweise hin zur darauf basierenden freien, aber mental strukturierten Improvisation.



© 2009 Marita Matzk Telefon: +49 (0) 1781882259 |   eMail: mail[at]marita-matzk.de Aktualisiert: 10.04.2017 Impressum